Presse

2019

Karate-Camp 2019

44 Kinder und Betreuer

erlebten ein unvergessliches Wochenende mit viel Sport und Spaß im
Schulland-  und Freizeitheim Zetel-Fuhrenkamp. Ausgerichtet wurde das
Trainingslager vom Wilhelmshavener Schwimm- und Sportverein e.V.,
der sich im Rahmen der Jugendarbeit auch die Integration von Kindern
und Jugendlichen aus Migrantenfamilien „auf die Fahne“ geschrieben hat.

Foto: WSSV 

Sicherheitsbekleidung für Schiffsbesucher

 

Seemannsmission freut sich über neue Sicherheitsbekleidung

„Bei ihrer täglichen Arbeit an Bord der Schiffe ist Sicherheit unser oberstes Gebot“, sagt Seemannsmissionsvorsitzender Wilfrid Adam. „Deshalb danken wir der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven für die Spende, die es nun ermöglicht, den Schiffsbesuchern und Clubbetreuern neue Sicherheitsjacken, Handschuhe, Sicherheitsschuhe und Schutzhelme zur Verfügung zu stellen.“ In jeder Woche von Montag bis Sonntag das ganze Jahr sind 14 ehrenamtliche Mitarbeiter der Seemannsmission auf den Schiffen oder im Haus der Seemannsmission für die Seeleute der unterschiedlichsten Nationalitäten tätig und willkommene Ansprechpartner.

Wilhelmshavener Zeitung vom 1. Juni 2019
Foto: DSM

Förderverein „Kultur schafft Brücken“ präsentierte „Platzwechsel“

Vor ausverkauftem Hause

präsentierte der Förderverein „Kultur schafft Bücken“ unter Vorsitz von Andrea Thesing das siebte Stück der Theatergruppe Wildwuchs im TheOs. Unter der Regie der Theaterpädagogin Jasmin Körner entwickelt diese inklusive Gruppe im Alter zwischen 8 und 80 Jahren ihre Stücke selbst, von der ersten Idee, über Text und Kostüme bis hin zur fertigen Inszenierung. Im aktuellen Stück „Platzwechsel“ stehen unterschiedlich gestaltete Stühle als Sinnbild für die Besonderheiten des Menschen. Ein rundum gelungener Theaterabend mit viel Herzblut, der Lust macht auf weitere Darbietungen dieser engagierten Truppe. Gefördert wurde das Projekt von der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven.

Mai 2019
Foto: Theatergruppe “Wildwuchs“

Aufkleber zeigen schöne Seiten der Stadt

IGS-Schüler legen Sammelalbum in Anlehnung an "Panini" auf

Aus der eigenen Kindheit kennt sie wohl jeder: Die „Panini“-Sammelalben, in die viereckige Sticker geklebt werden können.  Zum Stadtgeburtstag haben Schüler der Integrierten Gesamtschule einen ähnlichen Sammelspaß für Wilhelmshaven aufgelegt. Unter dem Titel „WHV klebt“ soll die Kampagne aktivieren, sich mit den besten Seiten der Stadt auseinanderzusetzen. Für 15 thematisch strukturierte Doppelseiten werden – passend zum Stadtjubiläum – 149+1 Fotos zum Einkleben verkauft. Die Aufkleber gibt es in 15er-Tütchen zu kaufen. Beim Tauschen kommen ambitionierte Sammler dann über Bilder der Stadt ins Gespräch. Der Großteil der Fotos wurde von IGS-Schülern aus unterschiedlichen Jahrgängen gemacht. Es wurden Motive ausgewählt, die die Sicht der Schüler auf die Stadt zeigen – ein Suchen und Finden der Plätze und Objekte ist erwünscht. Unterstützt wurde das Projekt von der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven.

Wilhelmshavener Zeitung vom 22. Mai 2019
Foto: WZ Bilddienst

Grundtanzkurs für Menschen mit Behinderung

Ihre ersten Tanzschritte

lernten 30 junge Menschen mit Behinderung aus Wilhelmshaven und Friesland. Sie nahmen an einem Tanzkurs teil, der unter der Leitung der Hooksieler Wohneinrichtung der WiKi gGmbH „Haus am Pakenser Groden“ und der Wilhelmshavener Tanzschule von Oehsen stattfand. Zum Programm gehörten dabei Disco-Fox sowie langsamer Walzer. Ermöglicht wurde das Angebot durch die Unterstützung der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven. Aufgrund der großen Nachfrage ist ein Folgekurs bereits geplant.

Wilhelmshavener Zeitung vom 7. März 2019
Foto: WiKi

Bürgerstiftung fördert neue Projekte

14 Vorhaben werden mit
insgesamt 15.000 Euro bedacht 

Die Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven fördert auch in diesem Jahr
wieder Projekte  aus dem kulturellen und sportlichen Bereich. „Aus der Region
für die Region“, so laute der Kerngedanke des Stiftungsengagements. Es gelte,
Impulse zu setzen,  Gesellschaft mitzugestalten und den Zusammenhalt der
Stadt zu stärken. In diesem Sinne seien seit Gründung der Stiftung im Jahr 2001
insgesamt 500.000 Euro an Fördergeldern für insgesamt über 300 Projekte
ausgegeben worden. 22 Institutionen haben sich 2018 beworben, 14 der
eingesandten Anträge wurden jetzt mit Fördergeldern bedacht. Deren Vertreter
stellten ihre Projekte in der Sparkasse Theaterplatz vor. 

Wilhelmshavener Zeitung vom 25. Januar 2019
Foto: Sparkasse 

2018

Barrierefreie Schulküche in der Hafenschule

Am „Lebenspraktischen Unterricht“

und an der „Koch-AG“ können jetzt auch Schülerinnen und Schüler mit körperlichen Einschränkungen teilnehmen. Mit Unterstützung durch die Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven konnte die Schulküche  für alle Kinder gleichermaßen nutzbar umgebaut werden. Es gibt jetzt ein unterfahrbares Waschbecken und die Höhe der Arbeitsplatte wurde auf die Bedürfnisse der Schulkinder ausgerichtet.

Juli 2018

„Akademie am Meer“ auf Wangerooge ein Erfolg

Begeisterung für das Erlebte wird spürbar 

Ein einstimmiges „Ja“ aller 45 Schüler ertönte sogleich auf die Frage, ob sie die Akademie am Meer wieder besuchen wollen. „Erforsche und entdecke die faszinierende Welt des Meeres“ lautete das Motto, das die Schule in Kooperation mit dem Verbund Begabungen und Talente Fördern (KOV-WHV) gesetzt hatte. Was die Kinder auf der Insel erlebten, ließ ein Teil von ihnen während eines Pressegespräches Revue passieren. Von gemeinsamen Spaziergängen und Inselerkundungen über Sportveranstaltungen bis hin zu Forschungsthemen hatten die Jugendlichen ein eng gestricktes Programm zu absolvieren. Genügend Ideen für die nächste Akademie haben sowohl die Kinder als auch die begleitenden Lehrkräfte  schon gesammelt. Gefördert wurde das Projekt von der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven.

Wilhelmshavener Zeitung vom 13. April 2018
Foto: WZ Bilddienst

Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Frauen mit Behinderungen

Auf große Resonanz

stieß ein Selbstverteidigungs- und Behauptungskurs für Mädchen und Frauen mit Behinderungen, der von der WiKi gGmbH organisiert wurde. Unter Leitung der Olympischen Silbermedaillengewinnerin von 1988, Dagmar Kersten, nutzten die jungen Frauen aus Wilhelmshaven und Friesland die Möglichkeit, erste Erfahrungen zu sammeln. Ermöglicht wurde der Kurs durch die Unterstützung der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven.

Wilhelmshavener Zeitung vom 12. April 2018
Foto: Privat

Gullydeckel kommen auf T-Shirts

Flüchtlinge entdecken die Stadt mit einem besonderen Projekt

Sie bepinseln Gullydeckel und drucken daraus T-Shirts. Eine Entdeckungstour der besonderen Art. Zugegeben, ein wenig merkwürdig sieht es schon aus. Eine Gruppe von jungen Männern steht  um einen Gullydeckel. Einer kniet davor und presst ein schwarzes T-Shirt auf den Deckel. Stolz hält er das Ergebnis in die Luft. Darauf zu sehen der Rüstringer Friese mit Speer und Schild und dem Schriftzug Wilhelmshaven. Mit Flüchtlingen aus Syrien, Eritrea und anderen Ländern hat die Diakonie Friesland-Wilhelmshaven und die Soulshine Fabrik ein Projekt ins Leben gerufen, in dem die Flüchtlinge ihre Stadt auf eine ganz andere Art kennenlernen sollen. „Die jungen Männer lernen so gleichzeitig ihre Stadt kennen und schulen ihre Deutschkenntnisse“, erklärt Annemarie Rasche von der Soulshine Fabrik. Die Ergebnisse kann man sich in der Soulshine Fabrik ansehen und erwerben. Der Erlös kommt dem Wohnheim der Diakonie Friesland-Wilhelmshaven zugute. Unterstützt wurde das Projekt von der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven.

Bürgerstiftung fördert 17 Projekte

Insgesamt wurden 15.000 Euro an unter-schiedlichste Institutionen ausgeschüttet

"Es war gar nicht so einfach, sich aus den 39 Anträgen für 17 Projekte zu entscheiden", sagte der Geschäftsführer der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven, Thomas Werner, bei der offiziellen Übergabe der Fördergelder. "Anhand der Anträge haben wir gesehen, wie viel Herzblut in jedem einzelnen Projekt steckt" lobte  Thomas Werner das Engagement der Wilhelmshavener Bürger. Viele Projekte würden Benachteiligte vom Rande der Gesellschaft in den Mittelpunkt rücken. "Das macht unsere Stadt aus", sagte Thomas Werner.

Wilhelmshavener Zeitung vom 11. Januar 2018

2017

Finanzspritze für bedeutsame Projekte

Die Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven hat wieder 15.000 Euro ausgeschüttet

15 Gruppen, Initiativen, Vereine und Schulen aus Wilhelmshaven profitieren in diesem Jahr von der Unterstützung der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven. Insgesamt waren 26 Bewerbungen bei der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven eingegangen. 15 wurden ausgewählt und konnten sich über eine Finanzspritze aus der Stiftung für ihre Projekte freuen. Gestern trafen sich alle Profiteure in der Sparkasse am Theaterplatz, um ihre Projekte vorzustellen.
Wilhelmshavener Zeitung vom 20. Januar 2017

2016

Kinder lernen schwimmen

 

 

 

 

Jungen und Mädchen schaffen Seepferdchen und Jugendabzeichen

Mit Unterstützung der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven und dem
Service-Club Kiwanis Wilhelmshaven-Jade wurde auch in diesem Jahr wieder
zahlreichen Kindern der Erwerb des Seepferdchen-Abzeichens und des Jugend-
schwimmabzeichens in Bronze ermöglicht. Jette Schaps, vom Service-Club
Wilhelmshaven, dankte der Bürgerstiftung der Sparkasse für die Unterstützung
und betonte in diesem Zusammenhang noch einmal die Wichtigkeit des
Schwimmen-Lernens für Kinder - gerade vor dem Hintergrund der geografischen
Lage Wilhelmshavens.
Wilhelmshavener Zeitung vom 4. August 2016

 

Projekt "Bewegte Pausengestaltung"

Spielzeug für die Pause

können sich ab sofort die Kinder in der Grundschule Voslapp ausleihen. Der Schülerrat kam auf die Idee, eine Spielzeugausleihe einzurichten. Unterstützt wurden die Kinder von den Lehrerinnen Martina Bathelt-Janssen und Helga Weinstock. Um das Pausenspielzeug kaufen zu können, stellten die Schüler einen Förderantrag bei der Bürgerstiftung der Sparkasse. Damit hatten sie Erfolg. Zur Einweihung kam Thomas Werner  (hinten Mitte) von der Bürgerstiftung in die Schule - und probierte auch gleich ein paar Spielgeräte aus.
Wilhelmshavener Zeitung vom 13. Mai 2016

 

Breites Spektrum an Ideen gefördert

Vorstand beeindruckt über Ideenreichtum - Theaterfestival, Konzerte und Ausstellung

Seit dem Gründungsjahr 2001 wurden rund 230 Projekte mit über 450.000 Euro gefördert. In diesem Jahr kommen 13 weitere hinzu. Groß ist die Freude bei den Empfängern der diesjährigen Ausschüttung des Fördergeldes der Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven. Die Fördersumme beträgt insgesamt 15.000 €.
31 Institutionen hatten auf den Aufruf im Oktober 2015 reagiert und Anträge geschrieben, in denen sie ihr Projekt erklärten und den Förderbedarf begründeten. "Wir finden den Ideenreichtum der Antragsteller einfach toll", sagte Stiftungsgeschäftsführer Thomas Werner in Anwesenheit von Rolf Brandstrup, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, und Stiftungsgeschäftsführer Dennis Janßen bei der Begrüßung von Vertretern der 13 Institutionen und Vereine, die einen Förderbeitrag erhalten.
Wilhelmshavener Zeitung vom 13. Januar 2016

Kontakt

Bürgerstiftung der Sparkasse Wilhelmshaven
Theaterplatz 1
26382 Wilhelmshaven

Ansprechpartner/in
Thomas Werner