Stiftungs-Startseite

Engagement für eine humane Gesellschaft

Sparkassen-Bürgerstiftung Oberhausen

Sparkassen-Bürgerstiftung Oberhausen

Die Sparkassen-Bürgerstiftung wurde 1983 als gemeinnützige Organisation von der Stadtsparkasse Oberhausen gegründet. Im Laufe des über 25-jährigen Bestehens hat sie mit Fördergeldern in Höhe von mehr als 12 Mio. Euro zur Verbesserung des sozialen Umfelds in Oberhausen beigetragen. So wurden Projekte wie etwa die Förderung der Stadthistorie, die Kurzfilmtage oder die Anschaffung von Transportfahrzeugen für Behinderte tatkräftig unterstützt. Durch die Zustiftungen der Stadtsparkasse Oberhausen wird das Vermögen auch weiterhin wachsen und so nachhaltig für die Verbesserung der Lebensqualität in Ihrer Heimatstadt wirken.

Die satzungsgemäße Verwendung beinhaltet schwerpunktmäßig folgende Zwecke: 

  • Die Jugendhilfe, die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit und die Förderung des Wohlfahrtswesens
  • Die Förderung von Bildung und Kultur sowie des Heimatgedankens
  • Die Verbesserung des sozialen Umfeldes

Die Stadtsparkasse Oberhausen versteht sich auch in Zukunft als Anreger und Unterstützer guter Ideen. Als gemeinnütziger Organisation liegt der Stiftung nicht nur das Wohl der Stadt am Herzen - die Menschen in Oberhausen sollen sich wohl fühlen. Das ist ein Ziel der Sparkassen-Bürgerstiftung.

Die Sparkassen-Bürgerstiftung Oberhausen, gegründet 1983 als gemeinnützige Organisation, fördert Projekte, die Menschen in Oberhausen neue Perspektiven bieten. In den vergangenen Jahren wurden Vorhaben in unterschiedlichsten Bereichen unterstützt. 

Im Bereich Förderung der Jugendhilfe und Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit sorgte die Sparkassen-Bürgerstiftung z.B. dafür, dass die Oberhausener Schulen und Kindergärten mit zusätzlichen Mitteln ausgestattet werden. Besonders wichtig ist für die Stiftung die Erschließung und Entwicklung beruflicher Perspektiven für Jugendliche Arbeitslose. Deshalb unterstützt sie Initiativen wie die Kurbel, ZAQ oder die Ruhrwerkstatt, die aktive Hilfestellungen für arbeitslose Jugendliche bieten. 

Soziale Benachteiligung, gesellschaftliche Ausgrenzung, fehlende Solidarität - in vielen Bereichen unserer Gesellschaft scheint die soziale Balance gestört. Dort, wo Zuständigkeiten und Mittel staatlicher Instanzen enden, ist auch das Engagement der Stiftung gefragt. Sie fördert das Wohlfahrtswesen indem sie die ortsansässigen Verbände und Einrichtungen unterstützt. Mit diesen Mitteln wurden z.B. Behinderteneinrichtungen neu- bzw. umgebaut und Wohneinheiten für "Betreutes Wohnen" errichtet. Außerdem konnte die Anschaffung von Sachmitteln, vom Sprachcomputer bis zum Transportfahrzeug für Rollstuhlfahrer, ermöglicht werden. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der tatkräftigen Unterstützung in diesem Bereich. 

Auch in dem Bereich der Verbesserung des sozialen Umfeldes hat die Stiftung für die Bürger und ihr Umfeld viel getan. So profitieren die Oberhausener von phantasievollen Kunstwerken und schönen Brunnenanlagen, die den öffentlichen Raum aufwerten. Für mehr Lebensqualität sorgt auch die Bereitstellung von Mitteln für die Renovierung und den Ausbau der Tiergehege im Kaisergarten, die Restaurierung von stadthistorischen "Schätzen" wie Straßenbahnen, Uhren, Glockenspielen und vielem mehr. Das sich die Bürger in Oberhausen wohl fühlen versteht die Stiftung als eine ihrer Aufgaben.

Kontakt

Sparkassen-Bürgerstiftung Oberhausen
Wörthstraße 12
46045 Oberhausen

Ansprechpartner/in
Janine Verbeeten

1