Stiftungs-Startseite

Engagement für eine humane Gesellschaft

Die Braunschweigische Stiftung

Partnerin für die Menschen im Braunschweiger Land

Aus der Mitte des 18. Jahrhunderts rührt die enge Verbundenheit der Norddeutschen Landesbank Girozentrale und der Öffentlichen Versicherung Braunschweig mit dem Braunschweiger Land: die Keimzellen beider Unternehmen gehen zurück auf die Jahre 1754 (Gründung der herzoglichen Brandversicherungsanstalt) bzw. 1765 (Gründung der herzoglichen Leihhauskasse).

Deshalb und wegen der engen Verflechtung beider Häuser entschloss sich die NORD/LB in Abstimmung mit der Öffentlichen Versicherung im Jahr 1994 dazu - anlässlich der Neuordnung der Trägerschaft der öffentlich-rechtlichen Versicherer in Niedersachsen - dazu, die STIFTUNG NORD/LB · ÖFFENTLICHE zu begründen. 

Die Stiftung Sport und Kultur für Braunschweig wurde 1998 von der Norddeutschen Landesbank Girozentrale, der Volkswagen AG, der Richard Borek GmbH & Co. KG, der Öffentlichen Versicherung Braunschweig und der Stadt Braunschweig ins Leben gerufen und ausgestattet. Die Stiftung fungierte als Bauherrin und Eigentümerin der Volkswagen Halle Braunschweig.

2014 wurde die Volkswagen Halle Braunschweig von der Stiftung Sport und Kultur für Braunschweig an die Stadt Braunschweig verkauft. Diesen Verkauf nahmen die beiden Stiftungen NORD/LB • ÖFFENTLICHE und Sport und Kultur für Braunschweig zum Anlass, die Stiftung Sport und Kultur für Braunschweig der STIFTUNG NORD/LB • ÖFFENTLICHE zuzulegen und dieser Stiftung einen neuen Namen zu geben: Die Braunschweigische Stiftung.

Kontakt

Die Braunschweigische Stiftung
Haus der Braunschweigischen Stiftungen Löwenwall 16
38100 Braunschweig

Ansprechpartner/in
Tina Schirmer

1
makemebi.net adult-porno.org