Carsten Otto, Stiftung Berliner Sparkasse

DAVID 2019, Kategorie "Gefördertes Projekt"

Carsten Otto, Stiftung Berliner Sparkasse (2. Reihe v. vorne, 1.v.l), Foto: Peter Himsel

Die Berliner Sparkasse hat zum ersten Mal teilgenommen und gleich gewonnen. Wie kam es dazu? 

Wir kennen den DAVID seit vielen Jahren. Als wir als reine Förderstiftung das Projekt des querstadtein e.V. kennengelernt haben, sahen wir seine Stärke und wie gut es zu unserem Schwerpunkt „Chancen stärken für Kinder in Berlin“ passt.  Daher stand schnell fest: Das reichen wir ein. Denn das Projekt hilft zum einen Obdachlosen, die in unserer Gesellschaft wohl die kleinste Lobby haben, aber gleichzeitig machen die Führungen jungen Menschen deutlich, wie schnell man in Obdachlosigkeit rutschen kann und wie schwer es ist, da wieder herauszukommen. Neben der Auszeichnung freuen wir uns, dass dies das erste DAVID-Preisträgerprojekt ist, das sowohl den DAVID als auch den Deutschen Engagementpreis gewonnen hat.

Kleine Projekte, große Wirkung – was gefällt Ihnen am Grundgedanken des DAVID?

Seit über 200 Jahren ist es der genetische Code von Sparkassen, der jeweiligen Region und den Menschen etwas zurückzugeben. Ich finde es wichtig, dass das aus der Sparkassen-Finanzgruppe herauskommende gesellschaftliche Engagement und dessen Wirkung in der Öffentlichkeit mehr gesehen werden. Und der DAVID ist ein Baustein, der dazu beiträgt.

Was brauchen kleine Projekte?

Zum einen tatkräftiges Engagement, zum anderen vor allem auch Netzwerke. Egal, in welcher Region man sich bewegt, es gibt kaum einen Spieler vor Ort mit einem ähnlich großen Netzwerk wie die Sparkasse und ihre Stiftungen. Wir in Berlin öffnen dieses Netzwerk für unsere Partner, verknüpfen beispielsweise Projektträger mit ähnlichen Projekten untereinander oder versuchen, Projekte, die noch mehr Fördermittel benötigen, mit anderen Förderstiftungen zusammenzubringen. Und: Wir haben mit Partnern eine Netzwerkplattform ins Leben gerufen, die zwei bis drei Mal im Jahr Netzwerktreffen der operativ tätigen Berliner gemeinnützigen Organisationen veranstaltet. Unsere „Meetups“ haben inzwischen in der Berliner Community großen Anklang gefunden und regen Zulauf.

makemebi.net adult-porno.org