Feuerwehrmuseum Jever

Knapp 50 Feuerwehrmuseen gibt es in Deutschland - die ersten wurden bereits vordem ersten Weltkrieg gegründet. Sie dokumentieren ein Sondergebiet der Technikgeschichte, das auch die Zeit-, Kultur und Sozialgeschichte berühren. Das Oldenburger Land hat seit 2004 ein solches Spezialmuseum. 

Nachdem 2000 der denkmalgeschützte Güterschuppen der Bahnhofsanlage Jever von 1908 für die Ausstellung histroischer Gerätschaften der Feuerwehrgeschichte hergerichtet wurde, stellt das Museum seit der Eröffnung 2004 Pferdewagen, Auszieh- und Drehleitern, Lederschläuche, Alarmglocken und Hörner, sowie Handpumpen, Leitern und Spritzen aus. Da bis dato kein Platz zur Ausstellung der roten Oldtimer war, den "Fuhrpark" mit Feuerwehrfahrzeugen aus den 40er, 50er und 60er Jahren, wurde durch einen Anaub die Ausstellungsfläche von 2012 bis 2013 erweitert. Das große Interesse der Besucher an den Fahrzeugen stellte sich durch Besucheranalysen und -befragungen heraus und war Anlass zur Erweiterung. Initiatior und heutiger Träger des Feuerwehrmuseums Jever, ist der Verein Feuerwehr-Oldtimerfreunde Jever e.V., der 1999 gegründet wurde.

Feuerwehrmuseum Jever

Kontakt

Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg
Staugraben 11
26122 Oldenburg

Ansprechpartner/in
Jörg Heiduk

makemebi.net adult-porno.org