Detailansicht

1822-Kunstpreis

Nachricht vom 19.04.2011

voriges

Seit 1972 vergeben die Frankfurter Sparkasse bzw. die Stiftung der Frankfurter Sparkasse den 1822-Kunstpreis; in den vergangenen 18 Jahren als Oeuvrepreis für Kunstschaffende aus der Rhein-Main-Region. Mit einer Preissumme von 15.000 Euro ist der von der Stiftung der Frankfurter Sparkasse ausgelobte Preis der höchstdotierte, jährlich vergebene Preis im Bereich der Bildenden Kunst in Frankfurt. Über den jeweiligen Preisträger entscheidet eine Jury, der Vertreter von Frankfurter Kunstinstitutionen, Kulturjournalisten und ein Vorstandsmitglied der Stiftung der Frankfurter Sparkasse angehören.

Zurück

Kontakt

Stiftung der Frankfurter Sparkasse
Neue Mainzer Straße 47-53
60311 Frankfurt am Main

Ansprechpartner/in
Ottilie Wenzler

1